Supervision im Unternehmenskontext: Wunderwaffe für den Weg aus der Krise?

Wenn wir unseren Blick auf Dinge verändern, dann verändern sich auch die Dinge, auf die wir blicken. - Wayne Dyer -

Sonja ist mit ihren Nerven am Ende. Der Neue im Team kommt einfach nicht so richtig an, beim Projekt läuft ihnen die Zeit davon und zu allem Überfluss gibt es nun auch noch Probleme mit dem Kunden. Die Anzahl von Sonjas Überstunden explodiert zur Zeit geradezu, doch an Zeitausgleich oder gar Urlaub ist noch lange nicht zu denken. Das Energie- und Motivationslevel sinkt kontinuierlich… und das nicht nur bei ihr selbst, spürt Sonja.


“Es fühlt sich an, als wäre das komplette Team blockiert. Wir kommen einfach nicht voran und stolpern alle paar Meter über Steine, die uns in den Weg gelegt werden.” erzählt sie in einem Telefonat ihrer besten Freundin Maria. “Wir hatten vor gut einem Jahr eine ähnliche Situation. Weißt du noch? Damals war ich kurz davor den Job an den Nagel zu hängen.” erinnert sich Maria. “Uns hat in der Situation eine Supervision richtig gut geholfen. Sogar heute rufen wir uns das damals Besprochene bei herausfordernden Projekten noch ins Gedächtnis und profitieren davon. Auch dem Miteinander im Team haben diese Einheiten richtig gut getan. Vielleicht wäre das auch etwas für euch?”


Keine schlecht Idee…


Supervision im Unternehmenskontext

Doch was genau ist Supervision und wann macht eine solche Beratung Sinn?


In einer Supervision werden berufliche/projektbezogene Themen reflektiert, die Kommunikation wird gefördert und der Weg zur Problemlösung geebnet. Außerdem unterstützt die professionelle Begleitung durch speziell ausgebildete Supervisoren die

Gesundheit der Arbeitnehmer und Führungskräfte entscheidend. Denn permanenter Stress und Ärger sind bekannterweise der (psychischen) Gesundheit und dem Arbeitsklima nicht gerade zuträglich. Ob dabei im Einzelsetting oder in der Gruppe gearbeitet wird, hängt ganz von den zu besprechenden Themen sowie von den individuellen Gegebenheiten im Unternehmen ab.


Gemeinsam mit dem Supervisor werden jene Themen reflektiert, die im entsprechenden Kontext relevant sind. Probleme und belastende Arbeitssituationen werden direkt angesprochen. Die Supervision setzt somit direkt bei der Klärung von Konflikten an! Im geschützten Rahmen kann ein Austausch über berufliche Themen stattfinden und die Beteiligten können offen über ihre damit verbundenen Gefühle sprechen. Dies tut der Gesundheit und Psychohygiene aller gut, unterstützt Mitarbeiter und Führungskräfte in Krisenzeiten gezielt bei ihrer Arbeit und macht den Weg frei für lösungsorientiertes Arbeiten.



Welche Ziele werden bei einer Supervision verfolgt und wie regelmäßig sollte eine Supervision in Anspruch genommen werden?


Die Erreichung der gesteckten Ziele ist wesentlich für eine Supervision. Das heißt, zu Beginn müssen diese klar definiert werden. Die Themen sind dabei ganz individuell vom Unternehmen und dem Team abhängig:

  • Konfliktlösung, verbessertes Arbeitsklima und Steigerung der Zufriedenheit am Arbeitsplatz

  • Förderung der Teamentwicklung bzw. der persönlichen Entwicklung

  • Optimierung der Arbeitsergebnisse und Qualitätssicherung

  • Reflexion des Arbeitsalltages

  • Macht und Verantwortung, Rollenerwartungen und Rollenverhalten

  • Erweiterung der beruflichen Kompetenzen, Erweiterung der Methoden- und Handlungskompetenz​

  • Psychohygiene, Werte und Normen, Gefühle, Gedanken und Verhalten

  • u.v.m.


Eine Supervision hilft in Krisensituationen. Idealerweise wird diese Form der Beratung jedoch schon präventiv eingesetzt. Denn Herausforderungen im beruflichen Alltag gibt es zur Genüge. Egal ob es sich dabei um interne Konflikte, Stress mit Kunden oder um Spannungen/Unsicherheiten wegen Umstrukturierungen im Unternehmen handelt: Eine regelmäßige Supervision ist empfehlenswert um bereits vorbeugend Konfliktsituationen entgegenzuwirken. Ein gut gewarteter und geschmierter Motor läuft nun mal auch bei starker Beanspruchung deutlich besser. In punkto Regelmäßigkeit macht zum Beispiel ein acht bis zehn wöchiges Intervall Sinn.



Welche Aufgaben hat dabei ein Supervisor und wie sieht der Ablauf aus?

Der Supervisor nimmt in einer Sitzung die Vogelperspektive ein und unterstützt die Teilnehmer dabei, zu reflektieren, Gedanken zu ordnen und sich über eigenes Verhalten und Gefühle klar zu werden. Ein Supervisor gibt dabei jedoch niemals Lösungen vor. Durch gezielte Übungen und Fragetechniken wird Hilfe zur Selbsthilfe gegeben. Auch das Einnehmen einer anderen Perspektive kann den Teilnehmern dabei helfen, Gedankenspiralen zu unterbrechen und Lösungen zu finden.


Der Ablauf einer Sitzung wird individuell an die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens, Teams oder der Einzelperson angepasst. Einerseits ist eine klare Definition der Ziele wichtig, andererseits müssen Flexibilität und ein spontanes Entscheiden von Seiten des Supervisors gegeben sein. Nur so kann ein zielführendes Arbeiten gewährleistet werden.



Bei DIE Werkstatt am Hof wird Supervision sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen angeboten.


Zum Angebot für Unternehmen


Zum Angebot für Privatpersonen


Auch im Rahmen der Ausbildungen zum Dipl. Systemischen Coach und zum Dipl. Mindset Coach ist Supervision ein fixer Bestandteil.


Bei uns im Team sind Birgit Schörkhuber und Waltraud Köberl ausgebildete Supervisorinnen mit mehrjähriger Erfahrung.



"Es ist immer wieder aufs Neue spannend Menschen auf ihrem Weg zu begleiten. Die “angenehmen Nebeneffekte” einer regelmäßigen Supervision sind u.a. mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz und eine damit einhergehende Motivation und Freude an der Arbeit. Die Steigerung der Qualität der Arbeit kommt dann schon fast automatisch. Es ist schön zu sehen, wie ein Team zusammenwachsen und lernen kann, herausfordernden Situationen gemeinsam die Stirn zu bieten."


- Birgit Schörkhuber -







"Durch meine langjährige Erfahrung als Supervisorin im Unternehmens- und Privatbereich kann ich unsere Klienten bei der Klärung von Konflikten effektiv unterstützen. Und es ist tatsächlich so, dass die Teilnehmer der Supervision das Reflektierte und die Herangehensweise an Problemlösungen auch auf andere Bereiche in ihrem Leben umsetzen und somit weitreichend davon profitieren können!"


- Waltraud Köberl -